Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕

Auf Erkundungstour in Italien!

Anfang November stand eine besondere Reise an: Steffi und Johannes von unserem Einkaufsteam sind mit unserem langjährigen Partner Weiling auf Erkundungstour in Italien! 

Wir nehmen Sie mit auf die Reise über Orangenplantagen, erklären das Geheimnis hinter Don Luigis Demeter-Trauben und vieles mehr!

Blicken Sie mit uns hinter die Kulissen der Produkte, die wir in Ihre Ökokiste packen!

Zu Besuch bei L'Arcobaleno

Die Erzeugergemeinschaft L’arcobaleno entstand 1993 dank der weitsichtigen und verantwortungsvollen Entscheidung einiger Landwirte. Sie entschieden sich, ihre Felder mit alten Techniken und Traditionen zu bewirtschaften im Bewusstsein, die Gesundheit der Verbraucher und die Umwelt zu schützen. Die Anbauflächen der Genossenschaft L’arcobaleno befinden sich in den hügeligen Tälern des Berges Sicane in 200 bis 600 Metern über dem Meeresspiegel. In der herrlichen Landschaft in der Nähe von Villafranca Sicula auf der italienischen Insel Sizilien wachsen Orangen erstklassiger Qualität. Das warme Klima, die fehlende Feuchtigkeit und der Wind geben den Zitrusfrüchten ihren besonderen Geschmack und ihre wertvollen Eigenschaften.

Bald wird es die aromatischen Navelina-Orangen wieder geben - wir freuen uns schon!

Weiter ging es zu Don Luigi

Bei der Traubenernte 
In der Verpackungshalle

Der 55 Hektar große landwirtschaftliche Betrieb der Familie Brucculeri liegt in einer hügeligen Landschaft in der Nähe des S. Giovanni Sees in Castrofilippo, im Herzen Siziliens. Dario und sein Vater Luigi Brucculeri sind hier Pioniere im Bio-Traubenanbau. Luigi war bereits 1960 fasziniert vom biologischen Anbau und hat 1990 damit begonnen, seinen Familienbetrieb komplett auf Bio umzustellen. Bekannte bezeichnen die Familie als „die mit den Feldern voller Unkraut“ und die „Verrückten“, was auf die Experimentierfreudigkeit ihrer Anbaumethoden bezogen ist. Seit 1994 ist ihr Betrieb und ihre Produkte Demeter zertifiziert. Hier werden die Trauben mit einer besonderen Methode angebaut und geerntet. Dabei werden sie im Juni mit Pergamentsäckchen umhüllt, zum Schutz vor Insekten. Die Trauben werden so bis zur Ernte nicht berührt und sind sauber und geschützt. Neben ihrem süßen Geschmack erfüllen die Bio-Trauben den besonderen Qualitätsanspruch: „Von der Produktion bis auf den Tisch nicht angefasst“.

Beim Besuch konnten sich Steffi und Johannes von den hohen Qualitätsstandards überzeugen und durften sogar bei der Ernte mithelfen!

Aktuell gibt es die feinen Trauben der Sorte Italia von Don Luigi.

Aufs italienische Festland zu Biosybaris

Im Anschluss ging es aufs italienische Festland zu Biosybaris, einer Genossenschaft, die in Kalabrien auf über 300 Hektar Obst in Naturland- und Demeterqualität anbaut. Die Genossenschaft wird neben vielen anderen Mitwirkenden besonders von der Familie Minisci unterstützt. Den Familienbetrieb Minisci gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten, wobei seit 1996 alle Obst- und Gemüseflächen ökologisch bewirtschaftet werden. Die Anbauflächen liegen in der Sybarisebene in der Region Kalabrien im Süden Italiens. Hier herrscht sehr unterschiedliches Klima, welches hervorragende Voraussetzungen für ein reichhaltiges Wachstum bietet. „Qualitativ sind die Clementinen von Biosybaris unübertroffen.“