Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕

1 Kraut - 100 Möglichkeiten

Rezeptideen rund um Weißkraut

Tagliatelle mit pikantem Weißkraut

Zutaten: 250 g Tagliatelle 200 g Weißkohl, 1 Zwiebel, 1 Chili/Peperoni, 1 walnussgroße Ingwerknolle, 1 TL scharfer Senf, 3 EL Rapsöl, 2 TL asiatische Gewürze, 1 Prise Salz

Ingwer schälen, Chili/Peperoni entkernen und beides grob hacken. Mit dem Senf und 5 EL Wasser fein pürieren. Zwiebeln in Streifen und den Kohl ganz fein schneiden. Einen Topf mit Wasser für die Nudeln aufsetzen und 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel in der Pfanne goldgelb braten, den Kohl hinzufügen und diesen 5 Minuten unter Rühren dünsten. Die Nudeln nebenbei ins kochende Wasser geben und 4 Minuten kochen. Den fertigen Kohl in eine Schüssel geben, salzen und die Hälfte der Chilipaste dazugeben und vermengen. Die fertigen Nudeln abschütten und mit der restlichen Chilipaste vermengen. In die benutzte Pfanne das restliche Öl geben und die Gewürze darin kurz anrösten. Dann werden sie unter den Kohl gehoben. Beides auf einem Teller anrichten und warm genießen.

Tipp: Als Alternative, zu der scharfen Paste kann weniger Chili/Peperoni oder auch mittelscharfer Senf verwendet werden. Wer gar nicht scharf essen möchte, kann ein milderes Basilikumpesto nehmen.

Endivien-Weißkraut-Salat mit Feta

Zutaten: 400 g Weißkraut, Salz, Granatapfel, 5 Blätter Endiviensalat, 5 EL Zitronensaft, 4 EL Olivenöl, Pfeffer, 2 TL Schwarzkümmel, ½ Bund Minze oder Petersilie, Mehl zum Panieren, 1 Ei, 75 g Semmelbrösel, 2 x 200 g Feta-Schafskäse, 4 EL Öl

Weißkraut in feine Streifen schneiden. Mit ½ TL Salz bestreuen und weich kneten. Kerne aus dem Granatapfel lösen, dabei den Saft auffangen. Endiviensalat in feine Streifen schneiden. Zitronen- und Granatapfelsaft, Öl, Salz, Pfeffer und Schwarzkümmel verrühren. Mit Weißkraut, Endivien und Granatapfelkernen mischen. Kurz durchziehen lassen. Minze bzw. Petersilie klein zupfen und untermischen. Mehl auf einen Teller geben. Auf einem zweiten das Ei verquirlen. Auf einem dritten Teller die Brösel geben. Feta halbieren, im Mehl wenden, durch das Ei ziehen und in den Bröseln wälzen. Von beiden Seiten in heißem Öl goldbraun braten. Auf Küchenpapier entfetten und auf dem Salat anrichten

Asia-Weißkraut mit Tempeh

Zutaten Glasierter Tempeh: 2 Limetten, 1 Knoblauchzehe, 2 cm Ingwer, 2 EL süße Sojasoße, 2 EL Sojasoße, 2 EL süße Chilisoße, 2 EL geröstetes Sesamöl, 200 g Tempeh

Für den Salat: 1 kg Weißkohl, 2 Knoblauchzehen, 25 g Ingwer, 6 EL Erdnuss-Öl, 1 rote Paprika, 1 rote Chili, 1 Bd. Frühlingszwiebeln, 50 ml Sojasoße, süße Chilisoße, 1 EL Gomasio, 1 Bund Koriandergrün

Limetten auspressen. Knoblauch und Ingwer durch die Knoblauchpresse drücken. Hälfte des Limettensaftes mit Knoblauch, Ingwer, den Sojasoßen, der Chilisoße und dem Sesamöl verrühren und Tempehscheiben darin marinieren. Weißkohlviertel ohne Strunk in feine Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen, fein würfeln. 4 EL Öl in einem Wok erhitzen, Kohlstreifen mit Knoblauch und Ingwer 6–10 Minuten leicht braun anbraten. Paprikastreifen, fein gehackte Chili und Frühlingszwiebelringe dazu geben und weitere 5 Minuten anbraten. Mit Limettensaft, Soja- und Chilisoße abschmecken, mit Gomasio nachsalzen. Den abgetropften Tempeh im restlichen Öl knusprig anbraten, mit der Marinade ablöschen und alles mit gezupftem Koriander servieren.

Weißkraut-Chutney mit Cranberries

Zutaten: 1 kg Weißkraut, 2 rote Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, ca. 25 g Ingwer am Stück, 1–2 rote Chilischoten, 1 EL Sonnenblumenöl, 60 g Rohrohrzucker, 400 ml Apfelsaft, Saft von 1 Limette, 60 g getrocknete Cranberrys, 1 Zimtstange, 1 EL Senfkörner, 3 Lorbeerblätter, 2 Nelken, 60 g Cashewnüsse

Kraut in Streifen schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer würfeln, Chilischote in feine Streifen schneiden. Zwiebeln, Weißkraut und Ingwer in Öl anschwitzen, Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Knoblauch, Chili, Apfel- und Limettensaft, Cranberrys und Gewürze zufügen. Das Ganze bei mittlerer Temperatur 30 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Währenddessen Cashewnüsse ohne Fett bei niedriger Temperatur rösten, dann Nüsse unter das Chutney rühren und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Das fertige Chutney heiß in saubere Schraubverschlussgläser füllen, verschließen und kühl stellen. Vor dem Verzehr ca. 1 Woche durchziehen lassen.

Weißkohl-Tofu-Päckchen mit Käse-Sahne-Sauce

Zutaten: 8 große (oder 16 kleine) Weißkrautblätter, 250 g Karotten, 4 EL Butter oder Margarine, Kräutersalz, etwas geriebene Muskatnuss, 1 TL getrockneter Thymian, 1 Prise Paprikapulver, 800 g Räuchertofu, 6 EL mittelscharfer Senf, 100 ml süße Sahne oder Sojacreme, 150 ml Gemüsebrühe, 2 EL Reismehl, 100 g geriebener Emmentaler

Rippen der Weißkohlblätter flach schneiden. Blätter in Salzwasser etwa 5 Minuten dünsten, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Möhren schälen und fein raspeln. In einem Esslöffel heißer Butter unter Rühren etwa 2 Minuten andünsten. Mit den Gewürzen abschmecken. Tofu in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und einseitig mit Senf bestreichen. Jeweils in die Mitte eines Kohlblatts eine Tofuscheibe legen. Etwas Möhrengemüse darauf, wieder eine Tofuscheibe, Gemüse und eine letzte Tofuscheibe. Kohlblatt einschlagen und mit der Naht nach unten in eine gebutterte Auflaufform setzen. Nacheinander alle Kohlpäckchen packen. Butterflöckchen darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (Heißluft 180 °C) etwa 20 Minuten backen. Sahne, Brühe und Reismehl mischen. Kurz aufkochen lassen. Käse einrühren und erneut kurz aufkochen. Mit Salz abschmecken. Sauce zu den Kohlpäckchen servieren. Dazu schmeckt Vollkornreis.